Dr. Falko Grube
Sie befinden sich hier: Meine Politik

3. Zukunft der Hochschulen

Zukunft der Hochschulen

Magdeburg braucht starke Hochschulen. Sie sind ein Ort der Bildung, sie sorgen für neue, gut qualifizierte Fachkräfte und sie prägen mit Tausenden Studierenden das Leben in der Stadt. Das soll auch so bleiben. Deshalb müssen sie jetzt nach den mühsamen Strukturdiskussionen in Ruhe arbeiten können.

Die Koalition hat beschlossen, dass die laufenden Zielvereinbarungen 2015 bis 2019 gelten. Das sichert den Hochschulen des Landes eine verlässliche und aufgabengerechte Grundfinanzierung zusichern. Ergänzend zu den Zielvereinbarungen werden spätestens ab 2018 anfallende Tarifsteigerungen vollständig vom Land getragen und ein angemessener Inflationsausgleich geleistet. Zudem sichern wir den Hochschulen die notwendige Kofinanzierung von Programmen zu, die für die Einwerbung nationaler und internationaler Forschungs- und Fördermittel erforderlich sind.

Prekäre Anstellungen dürfen keinen Platz an den Hochschulen unseres Landes haben. Dazu werden wir im Dialog mit den Hochschulen verbindliche Mindeststandards verabreden, die die besonderen individuellen Anforderungen von Arbeitsverhältnissen in der Wissenschaft, insbesondere in der Qualifizierungsphase, berücksichtigen. Bei Qualifikationsstellen muss die Vertragslaufzeit so gestaltet sein, dass das Erreichen der Qualifikation grundsätzlich möglich ist.